Der Weg zur Therapie

Stimm-, Sprech-, Sprach- und Schlucktherapie ist als Heilmittel Teil der medizinischen Grundversorgung und wird nach ärztlicher Verordnung von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen.

Die gesetzliche Zuzahlungsregelung sieht für Erwachsene ab dem 18. Lebensjahr eine Zuzahlung von 10 Prozent der Behandlungskosten vor, zuzüglich einer Verordnungsgebühr von 10 €.

Kinder sind zuzahlungsbefreit.

 

Ärzte und Ärztinnen folgender Fachrichtungen können bei entsprechender Diagnose die Behandlung verordnen:

  • Allgemeinmedizin
  • Kinderheilkunde
  • Neurologie
  • Hals-Nasen-Ohrenheilkunde /Phoniatrie
  • Zahnmedizin
  • Kieferorthopädie
  • Lungenheilkunde
  • Onkologie

Kommentare sind geschlossen.